[<<Erster] [<zurück] [weiter>] [Letzter>>] 48 Artikel in dieser Kategorie

Kreisdorn Doktorfisch/ Acanthurus tennenti

Lieferzeit:
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
-1 Stück
40,00 EUR
40,00 EUR pro Fisch

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Der Acanthurus Tennenti ist einer der wenigen, Doktorfische mit einer schönen, aber wechselnden Färbung von juvenilen zum Adulten-Alter. Die lebhafte Färbung auf seinem Schwanzstiel rund um die Wirbelsäule macht es leicht, die Quelle des gemeinsamen Namen "Kreisdorn" heraus zu bekommen. Doch die meisten gebräuchlichen Namen verwendet der Doktor unter den Namen, Doppelband Doktorfisch oder Lieutenant Doktorfisch, von dem schwarzen Saum abgeleitet der über der Brustflosse ist.
 

Deutlich zu erkennen ist die auf der Schwanzwurzel befindliche Klinge, auch "Skalpell" genannt, die durch einen blauen bis blauschwarzen Ring von der übrigen Körperfärbung abgehoben ist. Wie bei den Eigentlichen Doktorfischen (Acanthurinae) üblich, ist das Skalpell beweglich und im Ruhezustand an den Körper angelegt. Das Skalpell ist mit keinen Muskeln verbunden der Kreisdorn-Doktorfisch kann sie daher nicht aktiv aufrichten. Stattdessen werden sie passiv durch Schwanzschläge jeweils an der nach außen gebogenen (konkaven) Seite des Schwanzstiels in einem Winkel von ungefähr 80 Grad aufgerichtet.

 

Westlicher indischer Ozean von ostafrika bis zu den Malediven und nach Ceylon (Sri Lanka), in 3 bis 25m Tiefe.

Keine, der Geschlechtsdimophismus ist hier sehr stark ausgeprägt, d.h. die Männchen ähneln den Weibchen sehr stark.

Acanthurus tennenti lebt einzeln oder in kleinen Gruppen und bevorzugt seichte Riffterrassen mit algenbewachsenem Korallenfels, Korallenschutt und Sand.

Da er rasch wächst und bis zu 45 cm lang werden kann, ist seine Haltung nur auf besonders große Aquarien beschränkt. Wir empfehlen ab 1000 Liter aufwärts. Ansonsten ein recht friedlicher Doktorfisch im Vergleich zu anderen.

Sonnenlichtzone, tagaktiv

Bisher ist darüber wenig bis gar nichts bekannt. Alle Zuchterfolge waren bisher Zufall.

Herbivor (Pflanzenfresser), Acanthurus tennenti frißt in der Natur den feinen Belag an Algen, Detritus und Diatomeen ab und betätigt sich im Aquarium als "Staubsauger", der auch Kleintiere, Flocken- und Tablettenfutter nimmt. Auch Artemia und Mysis wird hier sehr gerne genommen.

Acanthurus tennenti unterscheidet sich von Acanthurus olivaceus nur durch die Zahl der Brustflossenstrahlen und die Färbung.

Dieser Artikel wurde am Mittwoch, 14. Mai 2014 im Shop geändert.
Altersverifikation

Sind sie mindestens 18 Jahre alt?

Ja Nein